top

Home | Impressum

 

 

C1 Logo, (C) 2001 C1 DV CONSULTING GMBH

C1 DV Consulting GmbH

 

 

 

>>  Strategische IT-Lösungen für alle zukunftsorientierten Unternehmen !

 

 

 

FirmenprofilLeistungenLösungenReferenzenJobsKontakt

 

 

 

Sie befinden sich hier:  Home - Referenzen

 

 

 

 

>>  Auszug aus unserer Referenzliste...

Münchener Rückversicherungs AG (München)

Siemens VDO Automotive (Regensburg)

Vereinte Versicherungen AG (München)

DBKom (Frankfurt)

Siemens AG (München)

Landeszentralbank im Freistaat Bayern (München)

Deutsche Post AG (Darmstadt)

Softlab GmbH (München)

Lufthansa Systems Network Services GmbH (Hamburg)

Siemens Business Service GmbH & Co. OHG (München, Frankfurt und Paderborn)

Siemens IT Solutions and Services GmbH & Co. OHG (München)

ATOS IT Solutions and Services GmbH & Co. OHG (München)

 

 

>>  Beschreibung ausgewählter Projekte…

Nachfolgend werden einige unserer Projekte kurz beschrieben, damit Sie einen Überblick über das vielfältige Know-how unserer Mitarbeiter bekommen:

 

q    Prozessberatung nach ITIL
Zu klären war die Frage, wie die IT-Service-Prozesse gestaltet und welche IT-Komponenten berück-sichtigt werden müssen. Bei der Einführung von ITIL-konformen IT-Service-Prozessen wurde die Umsetzung nach einem strukturierten Vorgehensmodell, einem so genannten Masterplan durchgeführt. Dieser enthält eine Analysephase mit ITIL-Reifegradmessung sowie eine Soll-Konzeption inklusive Maßnahmenkatalog. Der Masterplan basiert auf einem praxiserprobten Strategie- und Verfahrens-modell.

 

q    Einführung ITSM-Suite nach ITIL
Einführung eines IT-Service-Management Systems zum planen, steuern, kontrollieren und koordi-nieren aller IT-relevanten Aktivitäten und Ressourcen. Für die Realisierung der zugehörigen IT-Service-Prozesse existieren standardisierte Modelle wie die IT Infrastructure Library (ITIL).
Hinter ITIL verbirgt sich ein praxiserprobtes Regelwerk für die Organisation von IT-Service-Prozessen in Unternehmen. Es beschreibt, wie sich IT-Service-Prozesse standardisiert managen und betreiben lassen.

 

q    Incident-/Problem-Management
Einführung eines weltweiten Supportsystems nach ITIL: Prozess- und Anwendungsdesign, Implementierung, Einführung, Kundensupport, inklusive Server- und Client-Installationen, Verfahrensdefinitionen, Kopplung der diversern AR-Server mittels Remedy DSO-Option.

 

q    Auftrags-Management
Realisierung einer Auftragsverwaltung inklusive spezieller Auftragsklassifizierungen, Integration
extern gespeicherter Stammdaten für Kunden und Standorte, dedizierte Zugriffssteuerung/ Zugriffsrechte, komplexer Workflow, Anwenderschulungen, spezifische Anforderungen bzgl. Installation und Systemdokumentierung.

 

q    Change-Management
Realisierung eines Change-Request-Verfahrens, das weltweit eingesetzt wird. Es dient dem QM
(ISO 9000) und zum projektübergreifenden einheitlichen Workflow im Projekt, zwischen den in den Geschäftsprozeß involvierten Projekten und zwischen den Projekten und den Fachabteilungen (IT-Koordinatoren).

 ref_sap

q    Upgrade SAP XI 2.0 nach 3.0
Migration von XI 2.0 nach 3.0; Anpassung XI 2.0 für 3.0; Schulung und Coaching XI 3.0; Einsatz von BPM für ausgewählte Szenarien; Synchrone-/asynchrone Kopplung von Szenarien; HTTPS-Kommunkation über HTTP-Plain Adapter.

 

q    SAP XI Beratung, Entwicklung und Schulungen
Heterogene Systemanbindung über XI; Synchrone Kommunikation mit MQSeries, IBM Host und XI über JMS-Adapter; Schnittstellenentwicklung über XI; IDOC-Erstellung und Anpassung; ALE-Konfiguration und Systemkopplung; XI Infrastrukturaufbau, Administration und Monitoring; Durchführung von Workshops und Schulungen in allen Komponenten von SAP XI; Konfiguration unterschiedlicher Szenarien (z.B. JMS-Adatper zu MQ-Series); Konfiguration des BPM; Konfiguration Transportlandschaft Entwicklung, Test und Produktiv für XI; Entwicklung synchroner Szenarien mit JMS und JAVA-Proxy, J2EE; Ankopplung an R/3 über RFC-Adapter und ABAP-Proxy; Fehlermanagement mit CCMS und externen Fehlermanagementsystemen; Aufbau InfoCubes; Anpassung Extraktor-programme (Transferregel); Delta-Managment für BW und Administration von BW.

 

q    Komplette Einführung von SAP EBP mit Kataloganbindung
Einführung, Prozessanalyse und Prozessdesign; Katalogauswahl, -design, -aufbau und Content-Management (BugsEye und eMerge); Customizing aller notwendigen Prozesse mit Anbindung an SAP R/3-Backend; div. Anpassungen mittels BADI; Anpassung Workflow; externe Anbindung E-Mail.

 

q    Einführung, Konzeption und Entwicklung von CRM Service Portals und Internet Sales
CRM Plug-Ins und Middleware Connectivity; Konfiguration und Anpassung der Prozesse für Internet Sales; Datenreplikation und –verteilung über ALE, RFC, BDoc; Preiskonfiguration IPC; Administration, Konfiguration der J2EE Application Server; Anpassung und Erweiterung der Oberfläche, JSP, Servlet; Interfacing zu SAP EBP; Entwicklung eigene BAPI in Modul.

 

q    Konzeption und Realisierung diverser Marktplatzsysteme zur Ablösung nicht-internet-basierter Bestell- und Beschaffungssysteme mit Anbindung an SAP
Modellierung des Backend-Systems mit SAP und Oracle; Anbindung der SAP-Prozesse über BAPI; Anpassung und Entwicklung neuer BAPI in SAP; Datenreplikation und –verteilung von SAP nach Oracle; Backend-Funktionen über Stored Procedure in Oracle; Setup einer Userverwaltung und Rechtesystem; Erarbeitung von Test- und Going-Live Szenarien.

 

q    Weltweite Einführung eines verteilten Buchhaltungsservices basierend auf SAP R/3. Entwicklung eines Basic Templates und Anpassung für das Roll-Out in den Regionen
Stammdatenreplikation mit ALE; Reporting für die R/3-Module (ABAP Query, Report Writer, - Painter); Workflow für die autom. Rechnungsprüfung (Barcode); User-Exit-Programmierung; Entwicklung div. Formulare (SAPScript); Änderung und Anpassung von Transaktionen; Verwaltung der Module über KTW.

 

q    Entwicklungsspezialist für ABAP in allen Modulen
Anpassung und Korrektur bestehender Programme; Entwicklung externer Schnittstelle zu DV-Vorsystemen (Batch-Input, BAPI, IDOC); Datenübernahme; Programmierung diverser User-Exits; Aufbau eines InfoCubes durch Extraktoren für die Auswertung; Entwicklung von Dialog-Anwendungen; Realisierung von Add-On-Modulen; Korrektur inkonsistenter Schiefstände; Optimierung von ABAP-Programmen; Performancetuning; Reporting mit ABAP-Query.

 

q    Release Upgrade SAP R/3 4.6C nach R/3-Enterprise.
Abgleich mit SPAU; Analyse, Portierung und Anpassung der ABAP-Programme; OSS-Korrekturen, Modifikationsassistenten.

 

q    Komplette SAP R/3-Einführung auf Basis eines Templates für div. Module
Leitung des Entwicklungsteams; Konzeption und Realisierung von Interfaces zu externen Systemen, RFC; Konzeption und Realisierung eines Lagersystem in ABAP zur vorübergehenden Benutzung bis MM eingeführt wird und Abbildung von Kernfunktionen des MM-Moduls; Altdatenübernahmen von FI, CO, SD, MM und PS; Erarbeitung der Going-Live Pläne; Entwicklung von Reports; Konzeption und Umsetzung der Berechtigungs- und Benutzerverwaltung; User Exit und OSS.

 

q    Migration R/2 nach R/3 4.6.
Analyse und Portierung der R/2 ABAP-Programme; Formulargestaltung mit SAPScript und SmartForm; Qualitätsmanagement mit SAP R/3-Modul QM; Anbindung an LVS mittels IDOC.

 

q    Project-, Program-, Service-, Contract-, Quality- und Information Security-Manager
Beratung und Projektleitung u.a. in den Bereichen Managen von Serviceprozessen, Vertragswesen, Qualitätskontrolle und in der Thematik Informationssicherheit.

 

q    Applikations-Integration für die Plattform MS Windows Server 2003
Projektberatung auch im Hinblick auf Art und Umfang der Aktivitäten innerhalb des Projektes,
Planung der Vorgehensweise im technischen Umfeld, Abstimmung der Architektur- und Betriebs-stellen, Definition der technischen Architektur, Erstellung von Packages, Übergabe des Systems
an den Betreiber, Problemanalyse und Lösung im technischen Bereich (samt 3rd-Level-Support).

 

q    O2K-Einführung
Termingerechte Einführung von MS Office 2000. Die problemlose Migration aller verwendeter Makros, Add-Ins und sonstiger SW-Komponenten: Koordination und Unterstützung der Projektleitung mit Dokumentation.

 

q    Projektverantwortlicher für den MS Internet Explorer
Im Rahmen der PC-Strategie wird eine neue Version für den MS IE benötigt. Die Aufgaben sind Untersuchung der neuen Version auf Verträglichkeit mit der vorhandenen Client-Architektur, Festlegung der Konfigurationsparameter mit den verschiedenen Org.-Einheiten, Erarbeitung des SW-Freigabestandes, Testen, Überwachung der SW-Verteilung und ggfs. Fehleranalyse samt Beseitigung.

 

q    Local-/ Global-Intranet
Eine Dokumenten- und Benutzerverwaltung über das Intranet galt es zu realisieren. Customizing
der Livelink-Umgebung mit OSCRIPT entsprechend den Anforderungen bzw. Change Requests. Erweiterung bzw. Realisierung bestehender und neuer Anwendungen, Tests und Prototyping.

 

q    IT-Umzugsplanung
Ein komplettes Rechenzentrum (RZ) musste umgezogen werden: Erstellung des Projektplans und anschließende Realisierung für das gesamte RZ, deren Infrastruktur inklusive Katastrophenfall-Planung.

 

q    Rollout-Management
Installationsleiter für die Hardware-Aufrüstung der vorhandenen Server und Clients sowie Software-Update bis zur Aufnahme des Regelbetriebes; Teamleiter für alle HW-Komponenten sowie SW-Betankung der Clients für den gesamten Rollout; Pilotinstallationen; Teamleitung vor Ort für das Update.

 

q    Firewall-/ DMZ-Administration
Hierbei wurde eine bestehende Firewall auf evtl. Schwachstellen untersucht und weiter ausgebaut: Planung, Konzeption, Realisierung, Penetration tests und Betreuung samt Schulung der Mitarbeiter.

  ^ top

 

 

 

 

© 2016  C1 DV Consulting GmbH